Sifu Ararat

Sifu Ararat wurde am 26. Mai 1979 geboren und begann 1990 sein Wun Hop Kuen Do-Training bei seinem Sifu in der Dacascos Kung Fu Akademie Barmbek.

Mit nur 11 Jahren trainierte Ararat wie viele andere in einer Kindergruppe. Durch seine Fleiß und seiner Beständigkeit beim Training erhielt Ararat schon Früh die Aufmerksamkeit und das Vertrauen seines Sifus, der von Ararat den vollen Einsatz im Form und Waffentraining, sowie beim Kampftraining, forderte.

Die harte Arbeit mit seinem Sifu zählte sich bald aus. Ararat Bagli wurde ein sehr erfolgreicher Turnierteilnehmer. Er bestreitet bis heute erfolgreich jährlich viele nationale und internationale Wettkämpfe im Form/Waffen und Kampf Er gewann z.B. in seiner Klasse die Dacascos Open 2000 und erzielte viele weitere 1.Plätze auf vielen Turnieren und wurde als fairster Kämpfer ausgezeichnet.

1997 berief GM Christian Wulf, Sifu Ararat Bagli in das „Dacascos Kung Fu Showteam“. Im folgendem Jahr wurde Sifu Ararat aufgrund seiner Fähigkeiten in das Dacascos Kampfteam berufen.

Nachdem Sifu Ararat seine Berufsausbildung erfolgreich begann (Zitat von Sifu: Keine Ausbildung, keine Prüfung) war es im Mai 2000 endlich so weit. Sifu Ararat Bagli erhielt nach einer siebenstündigen Prüfung unter den stolzen Augen seines Sifus sowie SGM Dacascos, GM Owens und GM Loren seinen 1. Grad im Wun Hop Kuen Do.

Seit vielen Jahren assistiert Ararat seinem Sifu im Training. Beginnend mit einer Kindergruppe unterrichtet Ararat heute erfolgreich eine Form- und Anfängergruppe.

Neben dem Wun Hop Kuen Do interessiert sich Ararat sehr für die brasilianische Kampfkunstart des Capoeira und folgt so den Spuren von Mark Dacascos in dem Film „Only the strong“.

2013 wurde Sifu Ararat zusammen mit Sihing Marius der dritte Meistergrad verliehen.